Skip to main content

Weihnachtsgeschichten in fränkischer Mundart

Seit 1966 schreibt Autor und Journalist Gert Böhm die „Hofer Spaziergänge“, die jeden Samstag in der Frankenpost erscheinen. Sie ist damit die älteste Mundart-Glosse Deutschlands. Sein „Gerch“ erzählt wöchentlich lustige Geschichten aus der fränkischen Stadt Hof. So sind mittlerweile über 2500 Heimatgeschichten auf Fränkisch entstanden und in 6 Büchern veröffentlicht worden.

Brüllend lustige Weihnachtserlebnisse aus Franken

Zum diesjährigen Weihnachtsfest hat der Autor nun 50 seiner schönsten Geschichten zum Thema Weihnachten in einem neuen Buch veröffentlicht. Auf 131 Seiten beschreibt Böhm in „50 aweng schreecha Weihnachds-Gschichdn vom Gerch“ die brüllend-lustigen Erlebnisse seines Gerch in der Adventszeit, zu Weihnachten und an Silvester in seiner Heimatstadt Hof und spiegelt damit pointenreich und schrill die Sprache und Mentalität der Oberfranken wider, natürlich in fränkischer Mundart.

Das Buch kann zum Preis von 12 Euro bei der Frankenpost oder direkt beim Autor erworben werden.

Die „Hofer Spaziergänge“ sind teilweise noch bei Amazon erhältlich.

Weitere lustige Weihnachtsgeschichten in niederdeutscher Mundart gibt’s hier!



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *